Hauptbild

Fliehkraftkupplungen und Fliehkraftbremsen

 

Fliehkraft-Kupplungen arbeiten als Sanftanlaufkupplung oder lastfreie Anlaufschaltung, die es ermöglichen, den Motor ohne Belastung zu starten oder leerlaufen zu lassen. Diese Charakteristik wird effektiv genutzt bei Antrieben, die ein hohes Anlaufdrehmoment erfordern. Wenn der Motor bis zu einer vorher bestimmten Einschaltgeschwindigkeit beschleunigt wird, verbinden sich die Kupplungsbeläge mit der Trommel und das angetriebene Aggregat wird sanft beschleunigt bis zur Arbeitsgeschwindigkeit. Dieser Vorgang läuft automatisch ab; es bedarf keines manuellen Schaltens.

       
Amsbeck Fliehkraftkupplung Amsbeck Fliehkraftkupplung Anwendungsbeispiel Amsbeck Fliehkraftkupplung Anwendungsbeispiel  
       

Das Prinzip wird perfekt genutzt bei Verbrennungs- und Elektromotoren und erlaubt dem Konstrukteur, einen Motor zu wählen, der auf die normale Arbeitsgeschwindigkeit zugeschnitten ist und nicht auf das hohe Anlaufdrehmoment. Hieraus resultiert ein kleiner und kostengünstiger Motor. Die Geschwindigkeit, bei der die Kupplung eingeschaltet wird, kann durch vielfach durch einfachen Federwechsel bestimmt werden.

copyright (c) 2017 Klaus-Häberlin AG